Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 84
  1. #31
    Also ich hab vor zwei wochen plötzlich nachdem training mehr an muskelmasse verloren dann hab ich mir gedacht das ich ne pause einlegen muss ich hab dann nach vier tagen wieder trainiert und es wird immer schlimmer ich verlier immer mehr an muskelmasse gestern hab ichs dann nochmal versucht aber es ging wieder daneben und meine muskeln zerfallen irgendwie vor diesem vorfall war ich echt in einer ziemlich guten form das macht mir schon zu schaffen könnte mir da eventuell jemand weiterhelfen? bin 17 Jahre

    Dankeschön im voraus

    •   Alt

      Anzeigen

      Muskelbody.info
      Anzeigen

      |
       

  2. #32
    Ich hatte mal am ersten Tag im Studio so übertrainiert, dass ich den Kopf aus dem Fenster halten musste. Gott sei Dank befand sich keiner unter dem Fenster.

    Es war aber nur der Kreislauf.

    Gruss


    No_Fat

  3. #33
    Kamill, Wie hoch war Dein CK-Wert?
    Und ich glaube Du hast verschwiegen, dass auch Anabolika im Spiel war, stimmts?
    Weil ich hatte diese Rabdo auch mit einem CK-Wert von 30.000, aber nicht durch Anabolika, sondern durch Antibiotika mit dem Namen Tavanik.
    Falls Du mehr wissen möchtest, dann melde Dich bei mir, ich habe mittlerweile Erfahrung.

    Gruss Tom

  4. #34
    Hallo Tom,

    Danke erstmal für deine Mail...also dafür leg ich meine Hand ins Feuer, es war kein Anaboliker im Spiel, wirklich nicht. Da gabs einen Tag, da bin ich mit einem Kater trainieren gewesen, abends dann irgenwelche Magenkrämpfe die so stark waren das ich Nachts ins Krankenhaus musste. Da haben sie die Rhabdo. endeckt durch meine Blutwerte, deshalb weiß ich garnicht si genau wann das ausgebrochen ist. Mein CK-Wert war bei etwa 24.000 glaub ich.

    Wie ist es bei dir gwesen, auch im Krankenhaus gewesen??
    Wie gehts dir jetzt, alles wieder ok??

    Gruß Kamill

  5. #35
    Das ist ja was!

    Zerfallen eigendlich alle Muskeln oder nur die wo schmertzen und evtl. Übertrainiert sind?

    Fängt das leicht an zu schmertzen und wird nach und nach schlimmer, oder nach dem Trainingstag und dann geht garnichts mehr?

    Baut sich der Komplette Muskel ab bis zur behandlung?

    wie machen sich die ersten symtome bemerkbar?

    Fragen über Fragen.
    Hoffe Antworten zu bekommen, da das ja ein sehr ernst zu nehmendes Thema zu seien scheint.

    Bonzai

  6. #36
    Hallo,
    auch ich war in der Uni-Klinik.
    Klinisch unauffällige Befunde, incl. NLG, EMG und Labor.
    Der CK war 7 Tagen nach dem Schub noch auf 20900.
    Er ging dann jedoch sehr schnell (1 Woche) in der Normalbereich.
    Z. Zt. belaste ich mich regelmäßig und Werte sind stabil und gut.
    Eine Biopsie ist angeraten, ich habe aber so meine Bedenken ob da die Ursache gefunden wird.
    @bikersamu... habe sie bei Dir die Ursache gefunden ?
    Gruß Stauner

  7. #37
    Hallo,
    meine Ärtztin hatte meine CK Wert prüfen lassen, er lag bei 3675, das ist aber für sehr schwer trainiernde ganz normal, man muß sehr viel trinken dann werden die Nieren auch nicht in Mitleidenschaft gezogen. Bei Werten über 7000 jedoch sollte man doch schon gucken ob man nicht im Übertraining ist. Also bei Werten die ich hier gehört habe über 20000 sollte ich mir schon Gedanken machen über mein Training/Erhohlung/Ernährung. Man sollte auch noch den CK Wert differenzieren lassen da auch das Herz quergestreifte Muskulatur hat. Desweiteren können Injektionen, Medikamente, Alkohol auch für einen hohen CK Werte sprechen.

  8. #38
    Klingt ziemlich krass. vor allem, da immer wieder jemand von berichtet.

  9. #39
    auf jeden fall!..hätte nie gedacht das falsches training so schwerwiegende konsequenzen haben kann!
    ich selbst trainiere nich nach einer durchzechten nacht weil da
    die maschiene eh kein saft hat..(läuft dann quasi nur auf "notstrom" )

    was mich interessieren würde sind die genauen symptome!
    (also z.b. ab wieviel tagen ein schmerz der als normaler muskelkater wargenommen wird ein zeichen für Rhabdomyolyse is)
    ..und die vorbeugungsmaßnahmen! (viel wasser trinken schön und gut..aber wieviel is "viel"??)
    werd in der zwischenzeit auch mal n bischen googeln..wenn ich irgendwelche wichtige fakten finde die hier noch nich oder nur zum teil genannt wurden werd ich sie dann ergänzen..

    -edit-

    so hab da schon n paar fakten gefunden..
    auch punkte die sich vielleicht nich direkt auf falsches training beziehen..
    weil ein bodybuilder ja auf jeden fall einen muskelzerfall vermeiden will!

    Rhabdomyolyse (Muskelvernichtung):
    Unter Rhabdomyolyse versteht man in der Medizin die Auflösung quergestreifter Muskelfasern. Dazu gehören die Skelettmuskulatur sowie Herzmuskulatur und Zwerchfell.Bei schweren Muskelzerstörungen färbt sich der Urin braun infolge Ausscheidung von Myoglobin, einem Muskeleiweiss, und im Serum ist die Kreatin-Kinase, ein Enzym, dass für die Muskeltätigkeit unentbehrlich ist, erhöht. Massive Ausscheidung von Myoglobin (Myoglobinurie) kann zu Nierenversagen führen. Leichtere Muskelschädigungen oder Befall kleiner Muskelbezirke sind weniger schmerzhaft und können am Anstieg der Kreatin-Kinase erkannt werden.

    Ursachen:
    -akute Überbeanspruchung von vorher untrainiert gewesenen Muskeln
    -intensives Muskeltraining kann eine lokalisierte Rhabdomyolyse auslösen
    besonders unter Hitzeeinwirkung!
    -kann als Nebenwirkung bei der Einnahme von Kreatin auftreten (na klasse..)
    -Anabolika
    -Verletzungen, wobei durch den Unfall verletzte Muskelfasern eleminiert werden (z.B. Crush-Syndrom)
    -Autoimmun-Erkrankungen
    -Alkoholexzessen (oha..)
    -Kokain, Aphetamine (Speed)
    -Schlafmittelvergiftungen
    -Schlangengifte
    -Gasbrand.. ( )
    -weiterhin wurde der Muskelzerfall beim Verspeisen des Pilzes Grünling (Tricholoma equestre) beobachtet
    (Achtung! bisher als guter Speisepilz bekannt!)
    -Einahme von Cerivastatin (Lipobay®)
    -relativ seltene Nebenwirkung von cholesterinsenkenden Medikamenten wie Statine und Fibrate

    (mögl.)Symptome sind:
    -ausgedehnten Muskel- und Gelenkschmerzen
    -Muskelschwäche
    -Appetitlosigkeit
    -leichte Benommenheit
    -verstärkte Schweißbildung
    -dunkler Urin
    -deutliche Erhöhung der Serumkreatinin-Kinasespiegel (CK)

    (das folgende bezieht sich auf den verzehr des pilzes..)
    24 bis 72 Stunden nach mindestens drei aufeinanderfolgenden Mahlzeiten, verzehrt innerhalb von 2-3 Tagen, begann die Krankheit mit einer auffallenden Müdigkeit, die sich im Verlauf von 3 bis 4 Tagen zu einer zunehmenden Schwäche steigerte. Die Patienten klagten vor allem über Schmerzen in den Oberschenkeln. In fünf Fällen kam es zu Atembeschwerden (Befall der Zwerchfellmuskulatur). Der Urin war dunkel gefärbt (Myoglobin) und die Kreatin-Kinase-Werte im Serum stiegen auf pathologische Werte an. Bei den drei tödlich verlaufenden Fällen war der Herzmuskel mitbetroffen (Myokarditis), und in den Gewebeproben von Skelettmuskeln, Zwerchfell und Herzmuskel fanden sich Zeichen der Rhabdomyolyse.

    Folgen:
    -Muskelzersetzung
    -Nierenversagen
    -Tod

    Nachweis:
    Nachgewiesen wird die Rhabdomyolyse oftmals nur durch erhöhte Werte von Enzymen, die normalerweise nur im Muskel vorkommen. Hierzu gehört die Kreatin-Kinase durch die leichte Muskelschädigungen nachgewiesen werden können. Bei schweren Muskelschäden färbt sich der Urin braun durch die Auscheidung von Myoglobin.


    Behandlung:
    Rhabdomyolyse entstehen über einen längeren Zeitraum und kann bei rechtzeitigem Unterbinden der auslösenden Faktoren rückgängig gemacht werden.

    -to be continued-

  10. #40
    Heute hab ich mir wieder Blut abnehmen lassen. Ist jetzt fast ein Jahr her wo ich den letzen CK-Wert hatte. Bin echt mal gespannt, vorallem der Nervenkitzel wenn ich da morgen anrufe puhh

  11. #41
    Hallo @all,
    ich bin doch sehr erstaunt, dass ich nicht alleine bin auf dieser Welt. Auch mich hat es letzten Sommer nach überanstrengtem Radfahren erwischt. Ich bin im heißem Sommer eine Woche lang mit dem Rad zur Arbeit gefahren, ich dachte ich würde mir etwas gutes tun, von wegen. Ich war wohl ein wenig dehydriert und da ich auf einem Berg wohne und die ganze Woche tapfer diesen erzwungen hatte, war es dann auch schon passiert. Genauso wie bei Euch auch. Krämpfe ohne Ende, konnte nicht mehr laufen und das ganze zog sich mehrere Wochen hin. Nach einer Woche war mein CK-Wert auch noch bei 16000. Was mich allerdings etwas aus der Ruhe bringt, nach ca. 4 Monaten waren meine CK- und Nierenwerte immer noch nicht in Ordnung. Im Januar habe ich dann auch die unangenehme Muskelbiopsie durchführen lassen. Leider habe ich bis heute noch kein Ergebnis, man hatte mich vergessen und jetzt ist der Streik in den Uni Kliniken. Meine sportliche Betätigung ruht seitdem und ich kann nur hoffen, dass ich bald näheres weiß, damit ich wieder etwas tun kann, oder auch nicht. Es ist schon beängstigend, wenn man als "junger" Mensch gesagt bekommt, dass wenn man nicht aufpasst, eine Dialyse notwendig sein wird. Nunja, soviel zu meiner Geschichte.

  12. #42
    Also mein CK-Wert ist jetzt bei 384, aber das ist für tranierende ziemlich normal denke ich. Der Normalbereich liegt bei ca. 200 also bin ich knapp drüber. Naja, mal schauen was mein Doc dazu meint....

    Grüße Kamill

  13. #43

    Rhabdomyolyse

    Hallo,

    komme zwar nicht aus der Bodybuilding-Szene, bin aber beim Googln unter Rhabdomyolyse auf diese Seite gestoßen. Meine Tochter ist 14 Jahre alt und sehr schwer an Rhabd. erkrankt. Sie war keine Extremsportlerin; 3 mal 1 1/2 Std. allgemeines Training in der Woche. Auch hat sie keinerlei Sachen eingenommen.

    Ihr Ck-Wert lag bei über 600.000 (das ist kein Schreibfehler, so was wurde noch nie gemessen). Niemand konnte uns sagen, ob sie überlebt. Einen Herzstillstand gab es und die Nieren haben auch versagt. Es folgte Intensivstation, künstliches Koma, künstliche Beatmung. Als nach 2 Wochen der 3. Aufweckversuch klappte wurde schnell klar, welchen Schaden die Rhabd. anrichten kann. Meine Tochter kam nicht mit der Hand an ihr Gesicht, konnte nicht sitzen oder stehen. Täglich kam sie an die Dialyse.

    Dennoch hatten wir Glück. Ihr Herz wurde nicht angegriffen und ihre gute Konstitution verhalf ihr zu überleben. Heute, 7 Wochen später, geht sie wieder in die Schule. Der Muskelaufbau schreitet langsam voran. Die Nieren haben ihre Arbeit wieder aufgenommen, was an ein Wunder grenzt.

    Der Grund dieser Erkrankung ist bis heute nicht festgestellt worden. Sie hatte lediglich leichten Muskelkater, nicht dramatisch. Plötzlich, von heute auf morgen, ist sie kollabiert und die Krankheit nahm ihren Lauf.

    Wir wussten auch nichts von der Existenz dieser Krankheit. Heute weiß ich jedoch, dass wir einen Muskelkater nichtmehr als harmlos hinnehmen werden.

    LG
    katzemithut

  14. #44
    dann wünsch ich euch und deiner kleinen alles gute das sie wieder gesund wird!

    gruß

  15. #45

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte