Seite 24 von 36 ErsteErste ... 1420212223242526272834 ... LetzteLetzte
Ergebnis 346 bis 360 von 540
  1. #346
    Bericht über das Spartan Race Wochenende in Oberndorf bei Kitzbühel:

    In der Woche davor ist wie oben zu sehen schon einiges schief gelaufen, dazu kam noch am Donnerstag das es mir überhaupt nicht gut ging, mir war total schwindelig und ich konnte kaum gerade stehen, liegen ging garnicht. Als es nicht besser wurde bin ich zum Arzt, der konnte aber rein garnichts finden und auch sonst hatte ich keine Beschwerden die auf eine Krankheit schließen lassen konnten. Ich habe dann etwas Cola getrunken und geschlafen und es wurde langsam besser.
    Freitag Vormittag dann war die Anreise und es ging mir zum Glück schon wesentlich besser. Unser Weg führte uns zu einer urigen Hütte in den Kitzbüheler Alpen mit einem schönen Ausblick.
    20160909_174028.jpg

    Freitag Abend haben wir dann gemütlich und lecker gemeinsam gegessen und uns seelisch und moralisch auf den morgigen Tag vorbereitet.

    Dann war es endlich soweit, wir sind nach Oberndorf zum Veranstaltungsgelände gefahren und haben uns gleich in die Schlange zum Parkplatz eingereiht.
    20160910_110327.jpg20160911_102218.jpg20160911_102221.jpg

    Nachdem wir unsere Startunterlagen abgeholt und uns zurecht gemacht hatten, konnte es quasi los gehen.
    20160910_094531.jpg20160910_100522.jpg20160910_101307.jpg

    Beim Start mussten wir dann etwas warten bis wir endlich dran kamen, da sie etwas Verspätung hatten, aber wir haben uns trotzdem schön warm gemacht, auch wenn wir nicht jeden Schmarn der uns Vorgeturnt wurde mitgemacht haben.
    DSC_0018.jpgDSC_0023.jpg

    Nach dem Start ging es erst ein kleines Stück den Berg hinauf und dann wieder hinunter in einen Steinbruch, dort warteten schon die ersten Hinternisse, wie z.B. durchschwimmen eines kleinen Sees, ziehen von schweren Metallblöcken, hinunter und hinaufklettern von Gefällen,... danach ging es weiter nach oben und es kam das erste Speerwerfen (mein Hasshinterniss), natürlich nicht geschafft und so mussten die ersten 30 Burpees gemacht werden. Dann ging es immer weiter durch den Wald, durch Bäche (Kilometer lang nur durch kleine Bäche...) mehrere Hinternisse z.B. Baumstammtragen durch den Wald, was ohnehin schon anstrengend ist, nur war der Waldboden schon so zertrampelt das es ein tiefer Matschweg war, teilweise bin ich bis zu einem halben Meter versunken, einige haben so ihre Schuhe verloren... Irgendwann dann ging es auf die andere Seite des Tals durch einen reißenden Fluss und danach in einem kleinen Bachlauf bergauf. Als der Pfad endlich aus dem Bach hinaus führte kam dann dafür ein sehr steiler Weg direkt Bergauf, dieser stellte sich dann später als Kilometerlanger Weg heraus der an Steigung kaum zu übertreffen war. Einzig und allein kurze Verschnaufpausen gaben Hinternisse wie Wände, unter Stacheldraht kriechen (bergauf natürlich), Speerwerfen, klettern, durch einen Bergsee schwimmen, einen Zahlencode merken (meiner: MIKE 199 2601). Bergauf kam ich dank meiner mit Kniebeugen gehärteten Beine gut vorran, allerdings muss ich sagen als wir dann endlich mal ganz oben waren, haben mich meine Waden gehasst und mit Krämpfen gedroht, sowie mein ganzer Körper war ziemlich ausgelaugt...
    Von da an ging es eigentlich nur noch Bergab, was mir allerdings anfangs sehr schwer gefallen ist aufgrund der müden Beine. An einem Verpflegungsplatz habe ich mich dann mit Magnesium, Energiegel und einen Koffeinmarshmallow versucht meine Reserven wieder etwas aufzufüllen. Das Hangelhinterniss am Seil fiel mir zwar schwer, habe es aber trotzdem geschafft und so ging es weiter Bergab. Ich muss hoffentlich nicht sagen das dieses steile nach unten schon ordentlich auf meine ohnehin schwachen Gelenke ging. Langsam kehrte auch wieder meine Energie zurück umso ärglericher wurde es als wir beim Sandsacktraghinterniss ca. 15min warten mussten, da sich schon eine schlange an Wartenden gebildet hatte. Das Hinterniss selbst war schon heftig. Mit einem 25kg Sandsack einen sehr steilen Abhang hinauf und dann auch wieder hinunter, zwischendurch mal über einen Elektrozaun der den ein oder anderen unvorsichtigen ordentlich gebrutzelt hat. Gleiches Spiel gab es kurz danach noch einmal mit Kette schleppen, wieder ca. 15min warten...
    Dann weiter bergab, mit manchen Hinternissen wie z.B. 3m hohe Mauer, Balangcieren, ...
    Als endlich wieder das Tal erreicht war und die teils steilen und schweren waldigen verwurzelten Trampelpfade hinter uns lagen gab es noch einmal das Steintraghinterniss und es ging wieder durch den reißenden Fluss. Nach einer kleinen gefühlten Ewigkeit haben wir dann endlich die Zielgerade erreicht, dort wurden wir nach unserem Code gefragt (weißt du ihn nicht: 30 Burpees) und mussten schon wieder ca. 15min warten bis es dann an die letzten Hinternisse auf ca. 400m ging. Dazu gehörten am Seil entlang hangeln, Seil hoch klettern, Holzdreieck überwinden, Monkey bar, Seilwand, durch schlamm kriechen, Wassergräben, Schrägwand, Strickhinterniss.
    Hier mein Zieleinlauf (Wundert euch nicht wenn alle so kaputt sind, das war schließlich nach 25 harten km ):
    https://www.youtube.com/watch?v=xUXH...ature=youtu.be

    Mein Kollege hat die Strecke mit seiner Sportuhr aufgezeichnet (km sind ca. 25, da sie nicht gleich gps hatte):
    IMG-20160913-WA0008.jpg

    Leider scheint es nicht wirklich Fotos von mir nach dem Lauf zu geben in denen ich mit Medaile pose...

    Fazit:
    Ein sehr geiler und auch sehr anspruchsvoller Lauf, der mit Abstand schwerste bisher. Ich habe es geschafft und das ohne Verletzung und in einer für mich zufriedenstellenden Zeit. Endlich das Trifecta voll
    20160913_222432.jpg

    Bis auf einer, der sich leider den goßen Zeh gebrochen hat, kam jeder von unserer Truppe ins Ziel und holte sich sein letztes Stück für das Trifecta ab.
    Am nächsten Tag lief noch meine Freundin den "Super" und auch sie hat es geschafft. Somit ein erfolgreiches und schönes Wochenende. Danach wurde auf der Hütte noch etwas gefeiert und am Sonntag dann die Heimreise.

    Hier noch ein Video von unserer Gruppe Tough Monks:
    https://www.youtube.com/watch?v=u2Hl...ature=youtu.be
    Geändert von LordXerxes (17.09.2016 um 12:28 Uhr)

    •   Alt

      Anzeigen

      Muskelbody.info
      Anzeigen

      |
       

  2. #347
    Am geilsten war sicher das duschen danach!

    Schöner Bericht!

  3. #348
    Respekt für die Leistung. Wer beim Bund war kennt ja das ein oder andere (Bergauf kraxeln, am Boden kriechen etc), wenn auch vermutlich in abgeschwächter Form. Schade dass ihr mehrfach warten musstet, aber es kann nicht immer alles perfekt organisiert sein. Glückwunsch zum Triple.

  4. #349
    Zitat Zitat von Thorjin Beitrag anzeigen
    Respekt für die Leistung. Wer beim Bund war kennt ja das ein oder andere (Bergauf kraxeln, am Boden kriechen etc), wenn auch vermutlich in abgeschwächter Form. Schade dass ihr mehrfach warten musstet, aber es kann nicht immer alles perfekt organisiert sein. Glückwunsch zum Triple.
    Sind ja nicht so viele. Alles was jetzt nach strömt kennt es eh nicht mehr. Nicht mal ich habe soviel im Dreck gelegen oder bin irgendwo hoch gelaufen. :P

    @Lord: Hauptsache es hat spaß gemacht und du bist zufrieden.

  5. #350
    Danke, ich freue mich darüber, dass ich nur 2 Hinternisse nicht geschafft habe und das war 2x Speerwerfen...

  6. #351
    Musste man da eine gewisse Weite erreichen oder wie darf ich mir das vorstellen?

  7. #352
    Zitat Zitat von Thorjin Beitrag anzeigen
    Musste man da eine gewisse Weite erreichen oder wie darf ich mir das vorstellen?
    Der Speer sollte schon fliegen, hab den einen oder anderen mal gesehen, der zwar nen Ball werfen konnte, aber keinen Speer, weils an koordination fehlte.

  8. #353
    Speerwurf ist ziemlich schwierig, die Burpeequote liegt da gut über 90%.
    Man muss quasi einen Speer (Besenstiel mit dünner Eisenspitze und Schnur zum zurück holen am Ende befestigt (da muss man gut aufpassen das die sich nicht verhettert oder man drauf steht^^)) in einen ca. 10m entfernten Strohbüschel werfen und dieser muss stecken bleiben und darf nicht den Boden berühren, dafür hat man auch nur einen Versuch. Ich kenn Leute die können das sehr gut und treffen fast immer, ich gehöhr nicht dazu

    Hier ein Video, ist eigentlich bei jedem Sparta gleich:
    https://www.youtube.com/watch?v=bk0JZritFZE

  9. #354
    Oh das sieht echt gar nicht mal so einfach aus. Dachte erst man muss eine gewisse Weite erreichen.

  10. #355
    Nachdem ich letzte Woche nicht trainiert und nur gefressen habe, wollte ich diese Woche mit einem neuen Trainingsplan starten um mal wieder mehr Richtung Kraft/Masse zu trainieren.
    Habe mich für einen 3er Split entschieden:
    Tag 1: Brust/Schulter/Trizeps
    Tag 2: Rücken/Bauch/Bizeps
    Tag 3: Beine
    Tag 4: Pause
    Tag 1...

    Heute war Tag 1 und der sah so aus:

    LH Bankdrücken 10x70kg; 7x80kg; 3x85kg; 9x70kg
    KH Fliegende 15x10kg; 12x12kg; 9x14kg; 15x10kg
    Schulterdrücken Multipresse 10x40kg; 8x45kg; 4x50kg; 10x40kg
    Seitheben KH 15x8kg; 12x10kg; 9x12kg; 15x8kg
    LH Engbankdrücken 10x40kg; 6x50kg; 8x50kg; 12x40kg
    Dips BW 9x; 8x; 8x

    Training lief gut und die ersten Werte sind gesetzt, jetzt geht es ums Verbessern und da hab ich mir den Winter gut was vorgenommen. Die 100kg auf der Bank müssen endlich fallen und auch KB und KH will ich gut drauf packen.
    Letzte Woche ca. 2kg zugenommen, ja ungesundes fressen geht halt nicht spurlos vorbei
    Ab jetzt erstmal wieder sauber und grobe 3.000kcal essen und vllt hab ich ja bald einen neuen Ernährungsplan.

  11. #356
    Bin gestern nicht mehr dazu gekommen es zu posten, hier das Training von Dienstag:

    Kreuzheben 10x110kg; 4x120kg; 6x120kg; 8x110kg (musste leider die kleinen LH nehmen da alle anderen besetzt)
    Latzug hinter Kopf 10x60kg; 8x75kg; 6x85kg; 10x70kg
    Rudern sitzend 10x70kg; 8x80kg; 6x90kg; 10x75kg
    Facepulls 15x40kg; 12x45kg; 9x50kg; 15x45kg (da war noch gut Luft nach oben)
    1/2 Klimmzug BW 11x; 9x; 10x
    Hammercurls 15x16kg; 12x18kg; 7x20kg; 15x16kg

    Ich kann mich heute vor Muskelkater kaum bewegen...
    Bauch nehm ich doch eher am Beintag mit rein^^

  12. #357
    Heute Beintraining:

    Kniebeugen 10x80kg; 6x90kg; 6x90kg; 10x80kg (erstaunlich wie kraftraubend Ausdauertraining ist, einfach keine Power gehabt...)
    Beincurls liegend 15x50kg; 12x60kg; 6x70kg; 15x50kg
    Bauch Kerze 6; 5; 4
    Beinpresse 45° 10x210kg; 8x225kg; 6x240kg; 10x210kg (dabei hab ich mir meinen eh schon vorbelasteten Hintern noch etwas mehr aua gemacht)
    Sit ups - (versucht aber dann bleiben gelassen wegen schmerzen im Glut)
    Waden Beinpresse 25x150kg; 20x165kg; 15x180kg; 25x150kg

    Schon heftig, ich habe eigentlich das ganze Jahr über Krafttraining gemacht, aber jetzt kommt es mir so vor als ob ich einfach nichts mehr gewöhnt bin.
    Wird Zeit das ich jetzt wieder ordentlich pumpe

  13. #358
    So mal wieder was von mir.
    Ich bin letzten Samstag spontan den Spartan Race Beast in Liberec mitgelaufen um meine Freundin zu unterstützen.
    War ein sehr krasser Lauf, mit teils heftigen Hinternissen. Nach 8h kamen wir dann komplett erschöpft aber erleichtert im Ziel an.
    Jeder unserer Gruppe hat es geschafft sich sein letztes Stück für die Trifecta zu holen.
    Es waren ca. 28km (die Uhr wurde nicht gleich bei Start angeschalten).
    IMG-20161005-WA0001.jpgIMG-20161005-WA0002.jpg

    Für mehr Bilder und Infos wie immer unsere FB-Seite Tough Monks: https://www.facebook.com/toughmonks1/

    Leider hat mein rechtes! (normalerweise bereitet mir das linke Probleme) Knie in der Kniekehle Probleme in Form eines immer stärker werdenden Schmerzes bereitet. Mittlerweile klingt es wieder ab, keine Ahnung was da war.

    Seit Mittwoch dann wieder normal trainiert, Rücken/Bizeps und lief recht gut, hatte zwar KH nur 50% Gewicht, da mein Hintern noch zickt, aber sonst alles nach Plan.
    Gestern dann Brust/Schulter/Trizeps, während Brust solala und Schulter ok war, ging bei Trizeps garnichts. Engbankdrücken konnte ich nicht mal mit dem Anfangsgewicht genug Wdh. machen und die Dips die danach kamen musste ich abbrechen, weil ich keinen einzigen! geschafft habe. Anscheinend wurde der Trizeps beim Lauf doch mehr beansprucht als ich dachte.
    Heute trainingsfrei und Samstag schau ich mal ob Klettern, Rücken/Bizeps oder Beintraining.

  14. #359
    Hast Du ne Beule in der Kniekehle?
    Das könnte dann die Bakerzyste sein welche sich mit Flüssigkeite aus dem Kniegelenk füllt was bei hoher Belastung passieren kann.

  15. #360
    Konnte optisch oder gefühlt keinerlei Abnormalität feststellen.
    Ist jetzt aber schon wieder so gut wie weg, von daher mach ich mir keine großen Gedanken mehr (solange es nicht wiederkommt).

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung LordXerxes
    Von LordXerxes im Forum Begrüssungsforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 13:52
  2. Ben´s Trainingslog
    Von BenGraham im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 18:14
  3. Trainingslog von hvk
    Von hvk im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 00:15
  4. Trainingslog von MPB
    Von MPB im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 1500
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 22:42
  5. Trainingslog von Jay Jay
    Von Jay Jay im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 10:40