Seite 36 von 37 ErsteErste ... 26323334353637 LetzteLetzte
Ergebnis 526 bis 540 von 541
  1. #526
    Ich merke tatsächlich wie ich etwas definierter werde, gerade um den Bauch wird es etwas härter.
    Ist aber noch ein langer Weg, bis das wirklich lean ist. Hoffentlich bleiben da überhaupt noch Muskeln übrig ^^'
    Die Fibo hat mir da jetzt einfach den Anstoß gegeben, es dieses Jahr mal zu probieren.

    Ansonsten Plan läuft und wird bald wieder angepasst werden müssen. Habe mir vorgestellt von den Grundübungen mal jeweils ein 5x5 mit rein zu nehmen. Ich finde mir fehlt momentan etwas an Kraft, wenn ich mit früher vergleiche. Außerdem bin ich ja im Defizit und da macht zu viel Volumen keinen Sinn, beamt mich nur um. Dann lieber etwas Volumen raus nehmen und mit Gewicht kompensieren

    •   Alt

      Anzeigen

      Muskelbody.info
      Anzeigen

      |
       

  2. #527
    Ein dicker Bauch ist Zeichen von Weisheit und männlicher Würde, auf die Waden kommt es an!

  3. #528
    Mein neuer Plan soll ab heute ungefähr so aussehen:

    TE 1 Fokus Beine:

    Kniebeugen 12, 9, 7, 5, 5, 5, 5, 5
    rumänisches Kreuzheben 9, 7, 5, 5, 5
    Seitheben 10, 10, 10
    Latzug 8, 8, 8
    KH Flys 10, 10, 10
    Bauch


    TE 2 Fokus Rücken
    Kreuzheben 12, 9, 7, 5, 5, 5, 5, 5
    Klimmzug mit Zusatzgewicht 9, 7, 5, 5, 5
    Schrägbank KH 8, 8, 8
    Ausfallschritte KH 10, 10, 10
    Rudern stehend 8, 8, 8
    Bizeps 8, 8, 8


    TE 3 Fokus Brust/Schulter
    Bankdrücken LH 12, 9, 7, 5, 5, 5, 5, 5
    Schulterdrücken LH 9, 7, 5, 5, 5
    Rudern sitzend 8, 8, 8
    Frontkniebeugen 6, 6, 6
    Überzüge 10, 10, 10
    Dips 8, 8, 8


    Ich möchte hier den GK beibehalten, aber wieder mit speziellen fokusierten Muskelpartien. Dabei soll das ganze etwas mehr in Richtung Kraft gehen, daher niedrigere Wiederholungen.
    Mal schauen

  4. #529
    Update:
    Der Plan läuft soweit ganz gut, kann ich mich mit anfreunden. Noch anzumerken, ich bin von den 5x5 auf 4x5 runter, reicht für den Anfang.
    Wird auch Zeit dass ich wieder etwas Richtung Kraft gehe, habe im letzten Jahr aufgrund mehrerer Umstände und desolatem Training doch gut eingebüßt. Jetzt gilt es mich lange genug zu motivieren um auch meine Definitionsphase durchzuhalten.

    Bisher ist diese ganz erfolgreich, mein Gewicht ist von ca. 79kg auf ca. 75kg runter und der grobe Speck ist weg. Jetzt kommt die harte Phase, denn oben rum sind meine Bauchmuskeln schon gut freigelegt, jedoch das unterste Stück (wer kennt es nicht) ist noch gut versteckt. Da ich dieses kleine Fettreservoir noch nie weg hatte, scheint es sich hier um sehr hartnäckige Reserven zu handeln, die nur mit sehr viel Mühe weg zu bekommen sind. Aber dieses Mal will ich es wenigstens versuchen und ich habe Zeit. Hab mich eh schon damit abgefunden, dass dieses Jahr eher das skinny als massiv Jahr wird.
    Noch ein großer Vorteil, in Zeiten der Nahrungspreisinflation ist eine Diät wesentlich ratsamer als eine Massephase

  5. #530
    in Zeiten der Nahrungspreisinflation ist eine Diät wesentlich ratsamer als eine Massephase
    Das ist aber kurzsichtig, da die Preise doch immer weiter steigen. Was man drauf hat, hat man drauf!

  6. #531
    Wo bleibt die nächste (Wadentranings-)Einheit? Oder ist der Lord in Sommerpause was das heiße Eisen angeht?

  7. #532
    Im Sommer trainiert er seine Waden durch ständiges Posen und Flexen.

  8. #533
    Ich hatte tatsächlich letzte Woche Urlaub und bin daher nur 2 mal zum trainieren gekommen.
    Aber ansonsten ist alles beim alten

  9. #534
    Training läuft soweit. Mittlerweile merke ich bei manchen Übungen schon das Kaloriendefizit.
    Vorallem bei Bankdrücken, da stagniert nicht nur die Leistung, an manchen Tagen bricht sie auch um 1-2 Wdh. ein. Richtig auffällig dass ich dort scheinbar meine größte Schwäche habe.
    Bei Rücken und Beine dagegen lassen sich noch ganz leichte Fortschritte erzielen, liegt evtl. auch daran, dass ich dort vom Gewicht niedriger gestartet bin und mehr Wert auf saubere Technik gelegt habe. Im Vergleich zu Kniebeugen und Kreuzheben ist die Technik von Bankdrücken ja relativ einfach.
    Ansonsten scheint die Diät auch zu wirken, es werden immer mehr Adern sichtbar, gestern das erste mal eine auf den Bauchmuskeln entdeckt, wow das hatte ich noch nie^^
    Selbst auf meinen Quads und in der Leistengegend zeichnen sich immer mehr Adern ab und auch an Schulter und Bizeps kommen jetzt zu den bekannten großen auch noch kleinere raus.
    Interessant ist, dass ich mir unter Tags sehr lauchig vorkomme, weil ich echt super schmal geworden bin. In Klamotten wirke ich auch nicht gerade trainiert.
    Aber nach dem Training mit Pump, seh ich dafür nackt richtig muskulös aus. Das ist halt die Sache wenn zwar die Defi kommt, aber das Volumen geht.
    Egal, ich wollte mal schauen was max Definition bei mir zu machen ist, danach gehe ich wieder langsam in einen sauberen Aufbau, dann werd ich auch wieder bissl breiter.

    Während der Satzpausen lese ich gerade das Buch und es ist sehr interessant. Werde die Erkenntnisse daraus in meinem neuen Trainingsplan dann umsetzen, bin gespannt.

  10. #535
    Klingt gut! Wenn die Adern noch sichtbarer werden, kannst du dich ja als Anschauungsobjekt für ein paar interessierte Medizinstudentinnen zu Verfügung stellen

    Das mit dem Bankdrücken kenne ich, irgendwie hab ich da weniger Möglichkeiten zu kämpfen, wenn die Kraft alle ist. Außerdem mache ich nur eine sehr leichte Brücke — ich vermute, dass Tage, an denen BD besonders gut läuft, daher kommen, dass ich unwissentlich eine etwas stärkere Brücke gemacht habe.

  11. #536
    Ja das mit der Brücke kenne ich, ich versuche auch nur eine ganz leichte zu machen und die immer gleich.
    Wenn aber das Gewicht plötzlich nicht mehr nach oben will, dann merke ich wie mein Körper automatisch mehr Brücke macht, leider teilweise dann auch nicht "sauber"^^
    Oder was auch richtig mieß ist, beim Schrägbankdrücken mit KH und schwerem Gewicht, da alleine umzusetzen, hab ich manchmal das Gefühl ich verrenk mir die Wirbelsäule... Wird im nächsten Plan bissl abgeändert.

    Bei Kreuzheben z.B. ist mein limitierender Faktor nicht der untere Rücken, sondern eher der ganze Core mit Stabilität (anfangs waren es sogar die Bauchmuskeln die zu schwach waren). Weil ich da momentan sehr darauf achte, dass es mir nicht wieder irgendwo rein zieht und ich dadurch ausfalle.

  12. #537
    Sehr vernünftig @sauberes Kreuzheben.

    für das krasse Muskel-Profilbild, übrigens ! Das macht gleich wieder Lust auf ne Defi ^^

  13. #538
    Danke
    So macht das Training wieder mehr Spaß

  14. #539
    Wenn man für eine Defi nicht weniger essen müßte, würde ich die auch in Erwägung ziehen.

  15. #540
    Die Woche ist bei mir Deload angesagt, am Wochenende nen kleinen Schnupfen geholt (schon wieder!!! ) und ab Donnerstag auf Festival, d.h. nur ein bisschen locker auf Erhalt trainieren. Die kcal hab ich etwas nach oben geschraubt, merkte schon wie ich immer mehr auf dem Zahnfleisch ging und die Regeneration nicht hinterher kam, außerdem will ich nicht noch schmaler werden.
    Jetzt kommt eh erst mal die Zeit der Festivals und Partys, dabei versuche ich zumindest unter der Woche halbwegs clean zu essen, mir dafür an den Tagen mit Events etwas zu gönnen. Schließlich will ich ja auch Spaß haben den Sommer

    Nach der Saison will ich dann mit einem cleanen Aufbau starten, damit ich im nächsten Frühjahr nicht mehr so viel diäten muss.

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung LordXerxes
    Von LordXerxes im Forum Begrüssungsforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 13:52
  2. Ben´s Trainingslog
    Von BenGraham im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 18:14
  3. Trainingslog von hvk
    Von hvk im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 00:15
  4. Trainingslog von MPB
    Von MPB im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 1500
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 22:42
  5. Trainingslog von Jay Jay
    Von Jay Jay im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 10:40