Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Kaufberatung neuer PC

    Mein PC ist von 2003 und läuft derzeit immer noch unter Windows XP. Nachdem weder Antivirenprogramm noch Browser noch mit Updates versorgt werden, ist der Rechner zunehmend für die Internetnutzung unbrauchbar. Windows 10 soll sich inzwischen auf 32-bit-Systemen nicht mehr neu installieren lassen, so daß diese Idee wohl auch nicht funktioniert. Bleibt nur der Kauf eines neuen PC.

    Was muß er können?

    - Windows 10
    - MS Word
    - Adobe Photoshop
    - Internet.

    Was muß er nicht können?

    - Spiele welcher Art auch immer.

    Ausstattung:

    - Tower
    - DVD-Brenner, möglichst 2 Stück
    - SSD mit mind. 1 TB
    - USB-Anschlüsse (mind. 6 Stück, davon mind. einer an der Front)
    - Monitoranschluß DVI
    - möglichst leises System mit sowenig Bauteilen die Geräusche erzeugen wie möglich, gern auch eine passive Graka, falls es sowas noch gibt.

    Da ich den PC nahezu ausschließlich nur für Anwendungen wie Surfen im Internet, Textbearbeitung, Bildbearbeitung und Mailverkehr benutze, braucht das kein Monsterprozessor zu werden, Hauptsache gut und zuverlässig.

    Mein Horizont bei PC-Ausstattung endet bei Pentium 4, daher weiß ich nicht was derzeit zu empfehlen ist und auch nicht welche PC-Marke gut ist. Schön wäre es, wenn gleich Software wie Adobe Photoshop und MS Word mit dabei wären. Bei meinem alten PC war das so, aber das ist lange her.

    Über Geräteempfehlungen würde ich mich freuen, denn ich gucke da wie das berühmte Schwein ins Uhrwerk. Ansehen ?

    •   Alt

      Anzeigen

      Muskelbody.info
      Anzeigen

      |
       

  2. #2
    Dafür dass du denkst so wenig Ahnung davon zu haben, hast du aber schon einige Sachen aufgelistet, die ein Voll-Laie nicht wüsste. Ansehen ?


    Die Programme müsstest du separat erwerben. Die sind so standardmäßig nicht dabei. Wenn du nicht viel mit Word und Excel machst, sondern einfach nur ab und an mal einen Brief schreibst, wäre eine kostenfreie Variante sicherlich eine Überlegung wert (z.B. LibreOffice, OpenOffice). Photoshop müsste neu erworben werden.

    DVD-Brenner: Haben wir auf der Arbeit gar nicht mehr. Unsere Rechner kommen komplett ohne Laufwerke aus. Ein DVD-Brenner müsste doch reichen, wofür benötigst du zwei? Macht den Braten aber nicht fett, kostet nicht viel...

    SSD ist super und bringt vorallem Speed (neben Prozessor und Arbeitsspeicher). Damit ist der Rechner richtig schnell.
    USB-Anschlüsse sind auch kein Problem auch in der Anzahl. Wieso brauchst du so viele ? ^^

    DVI-Anschluss müssen wir mal gucken. Die neusten / viele haben die "Nachfolger" HDMI oder DisplayPort und schon gar nicht mehr DVI. Aber soll kein KO-Kriterium sein, notfalls einen Adpater nehmen.

    Es gibt Netzteile von z.B. "bequiet!" die schon in ihrem Namen ihr Anliegen klar machen: so leise wie möglich zu sein^^

    Bei dem Nutzerverhalten hätte ich erst eine onboard-Grafikkarte empfohlen, d.h. die Grafikkarte ist im Prozessor mitverbaut und es gibt keine separate. Was genau machst du in Photoshop? bildbearbeitung nur oder auch videos? (ich mach mich hier noch mal schlau ob eine onboard ausreicht; gehe aber davon aus).

    Hab derzeit etwas Stress mit Arbeit und Termine, werde dir aber diese Woche noch mal einige Vorschläge machen bezüglich Rechner! Muss mich selbst auch wieder etwas auf den Stand bringen. Wir nutzen nämlich immer dieselbe HP Modellreihe auf der Arbeit. Und ich selbst habe auch schon länger keinen PC-Tower mehr gekauft. (dafür Laptops)

  3. #3
    Danke für die Antwort, SV. Ansehen ?

    Derzeit habe ich einen Fujitsu-Siemens Computers (FSC) "Scaleo 800S" in Gebrauch, gekauft 2003 als "High End"-Gerät mit P4 3,0 GHz HT (Northwood-Kern), Mainbord FSC D1688, schon ein be quiet Netzteil, einen anderen Kühler mit 120 mm Lüfter von be quiet. Dazu eine passive Graka ATI Radeon 9600 ohne Lüfter, eine 1 TB SSD Samsung 850 Pro und 2 DVD-Brenner Optiarc RW AD-7280S.

    Falls das kompatibel ist, könnte ich auch Gehäuse, NT, SSD und optische Laufwerke gern behalten und nur Mainboard, CPU und Lüfter ersetzen, das könnte ich handwerklich durchaus machen, nur habe ich keine Ahnung welche Komponenten für meine Anforderungen genügen und was mit vorhandener alter Hardware zusammenpaßt.

    Ich bearbeite mit Photoshop nur Fotos, aber auch nicht in Mengen. Allerdings sehe ich auch YT-Videos, das sollte dann schon anständig laufen. Keine Ahnung ob dafür eine Graka nötig ist.

    Word 2000 habe ich hier, ob das aber mit Windows 10 noch funktioniert - keine Ahnung.

    USB-Anschlüsse benötige ich für:

    - Drucker
    - Scanner
    - USB-Sticks
    - Mouse
    - Tastatur.

    Wenn ich einfach den alten Scaleo aufmotzen könnte, wäre das eine sehr attraktive Lösung. Daß das NT weiterverwendbar ist, dürfte sicher sein. Ob sich an ein modernes Mainbaord noch die optischen Laufwerke anschließen lassen, da weiß ich schon nichts mehr. Ansehen ?

    Sofern ein modernes Mainboard auch noch die Schnittstellen hat, um dort die alten USB-Ports vorn und hinten wieder anzustecken, könnte das so bleiben wie es ist.

    Im besten Falle brauche ich also vielleicht nur Tipps zu

    - Mainbaord
    - RAM-Speicherriegel
    - CPU nebst Kühler-Trallala.

    Denn wenn heutzutage Softwarepakete eh nicht mehr dabei sind, kann ich die Kiste auch selbst zusammenbauen. Hauptsache die Befestigungspunkte fürs Mainboard passen noch, das alte ist im ATX-Format.

  4. #4
    Bissel was weiß ich von PCs, glaub ich. Ansehen ?

    Die Maße für Mainboards sind nachwievor identisch, also kannst du in deinem ATX-Tower auch ein ATX-MB verbauen, ganz problemlos.

    Als CPU sollte ein Ryzen 3 3300X von AMD reichen, ist ein Vierkerner der mit 3,8GHz Basistakt läuft, aber bei Bedarf auf 4,3GHz hochtakten kann. Zur Zeit für ca. 200€ bei Amazon erhältlich.

    Bezüglich Mainboard tuts ansich jedes mit einem für den Prozessor passenden Sockel, in diesem Falle dann Sockel AM4. Einen Anschluss für die beiden USB-Ports von der Front gibts im Regelfall direkt auf der Platine des Mainboards. Passen würde hier ein Asus Prime B450-Plus, das hat allein an der Rückseite sechs USB-Ports und die von der Front kannst du entsprechend auf dem MB direkt anschließen.
    Dazu hats 6 S-ATA-Anschlüsse intern, sodass du deine SSD als auch deine illegale Brennerei anbringen kannst. Ansehen ?
    Kostenpunkt hier ca 83€ bei Amazon.

    Für den Arbeitsspeicher bietet sich ein 16GB-Kit aus 2x8GB an. Z.B Corsair Vengeance LPX 3200MHz. Ebenfalls bei Amazon, ca 87€.

    Kühlungstechnisch würde ich Stand heute immer zur Wasserkühlung greifen. Wahnsinnig leise und gute Kühlleistung. Hier sollte eine Corsair iCUE H100i mehr als ausreichen. Ca 115€. Günstiger wäre ein klassischer Lüfterkühler, die sind allerdings allesamt deutlich lauter, als o.g. Wasserkühlung.

    Deine GraKa könntest du theoretisch weiterhin nutzen, der Anschluss hat sich nicht geändert.

    Machen unterm Strich rund 400€. Ich bin mir aber recht sicher, dass das ein oder andere Bauteil bei anderen Händlern deutlich günstiger sein wird, zudem hast du beim Arbeitsspeicher auch noch etwas Spielraum.
    Geändert von Chaser (22.04.2021 um 20:57 Uhr)

  5. #5
    Danke Hase, für die Empfehlungen. Ansehen ?

    AMD ..., so vor 20 Jahren hatten deren CPUs ein eher nicht so gutes Image, die wurden sehr heiß und fraßen viel Strom. Hat sich das geändert? Wasserkühlung geht nicht, die nächste Wasserleitung ist über 7 m vom PC entfernt.

    Braucht man für meine Zwecke echt dermaßen viel RAM?

  6. #6
    Aktuell ist AMD mit Intel mindestens gleichauf, stellenweise etwas drüber. Warm werden mitlerweile alle CPUs, auch Intel. Liegt einfach daran, dass der Fertigungsprozess deutlich kleiner geworden ist, man quasi mehr Schaltkreise auf einen Chip aufbringen kann. Und immer mehr Rechenleistung auf einer kleinen Fläche hat einfach mehr Wärme als Resultat. Wobei die von mir genannte CPU da kein sonderlich großer Wärmeproduzent sein wird, bei grademal vier Kernen.

    Wasserkühlung geht, das ist ein geschlossenes System und kommt bereits gefüllt. Ansehen ?

    Deswegen erwähnte ich den Spielraum. 8GB reichen sicher auch, eventuell gibts die oben genannten auch als 2x4GB-Set.

  7. #7
    Das stimmt robert, Intel war eigentlich immer besser als AMD. Das hat sich aber in letzter Zeit massiv umgekehrt. AMD baut mittlerweile die besseren Prozessoren. Die sind Intel technisch weggelaufen und sind gerade Innovationsführer. Das geht sogar soweit, dass Intel es nicht gebacken kriegt zu AMD aufzuschließen, dass Intel jetzt überlegt die Chip-Produktion für bestimmte Modelle auszulagern. Also kurzum: AMD ist derzeit und auf absehbarer Zeit die Nummer 1.

    Bis auf Photoshop hast du keine großen Anforderungen. Aber Photoshop gibt als Mindestvoraussetzung 8 GB an. Dann nimmste 16 GB - das reicht dann dicke. RAM ist ja auch mittlerweile nicht mehr so teuer wie noch vor 15 Jahren...

  8. #8
    Es geht mir da auch nicht primär um die Kosten, so selten wie ich mir einen PC kaufe. Meine Philosophie ist: Von allem das Beste und ich bin zufrieden! Ich bin durchaus bereit für eine qualitativ höherwertige Ware auch mehr zu bezahlen, nur möchte ich keinen LKW, wenn ein PKW reicht. Mal bildlich gesprochen.

    Größere Rechenleistung verbinde ich mit mehr Stromverbrauch und mehr Abwärme, daher sollte die Leistung für meine genannten Zwecke solide ausreichen, aber nicht zur Steuerung von drei Kernkraftwerken, denn die habe ich nicht vor. ^^

  9. #9
    Ja, das ist beim RAM aber nicht der Fall - du hast einen minimal höheren Verbrauch, aber der ist wohl nicht der Rede wert. Das wäre was anderes als wenn du dir jetzt eine Gaming-Grafikkarte einbauen würdest. Dann ja, damit kannste drei Kernkraftwerke heizen. Aber ob jetzt 8 oder 16 GB ist relativ egal. Wenngleich du es auch erst mal mit 8 GB natürlich probieren könntest, und wenn du merkst, dass es vollkommen ausreicht- dann gut. Wenn nicht rüstest du nach und klemmst noch mal 4 oder 8 GB dran.. Bei zwei zur Verfügung stehenden Steckplätzen 1x 8GB erstmal dann z.B.

  10. #10
    Mein oben erwähntes MB hat 4 RAM Slots, man könnte also mit 2X4GB starten und ggf nochmal 2X4GB nachlegen, bei Bedarf.

  11. #11
    Ansehen ? Zitat von Chaser Ansehen ?
    Mein oben erwähntes MB hat 4 RAM Slots, man könnte also mit 2X4GB starten und ggf nochmal 2X4GB nachlegen, bei Bedarf.
    Hardcore statt Hardware. Ansehen ?

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Hantelbank!
    Von georg12 im Forum Training
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2011, 11:13
  2. kaufberatung
    Von Ullrich im Forum Training
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 17:27
  3. Kaufberatung
    Von crma im Forum Bodybuilding allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 09:12
  4. Notebook Kaufberatung
    Von H.oly im Forum Sonstige Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 17:52
  5. Kaufberatung Langhantelablage
    Von Ullrich im Forum Training
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 02:38