Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 92
  1. #61
    Das Rohr führt ja neben dem Schornstein in eine Zimmerwand. Was befindet sich hinter dieser Wand? Kommt es vielleicht dort an?

    •   Alt

      Anzeigen

      Muskelbody.info
      Anzeigen

      |
       

  2. #62
    In dieser Wand befindet sich lediglich ein anderer Raum, Schlafzimmer. Und da kommt auch nix rein . Vermute daher, dass das Rohr in die Wand nach unten führt zum Öllagerraum. Aber das wurde wohl gekappt irgendwann mal.

    So ein Rohr gibts auch im Wohnzimmer, neben einem Kamin, das wurde abgeflext. Ich werd jetzt mal versuchen das Teil aufzudrehen und gucken ob was passiert

  3. #63
    Dann gab es in dem Haus wohl ursprünglich keine Zentralheizung, sondern Ölöfen in jedem Zimmer. Diese wurden dann über diese Rohrleitungen aus dem Heizöllagerraum mit Öl versorgt. Wenn das ordnungsgemäß getrennt ist, könnte das Rohr natürlich weg. Ich bin aber nach wie vor der Meinung, daß es unten im Keller dann an der selben Ecke neben dem Schornstein zu sehen sein müßte, und sei es auch nur abgeschnitten. Seltsam finde ich auch, daß man dieses häßliche Ding im Zimmer nicht entfernt hat, wenn es im Keller sowieso nicht mehr angeschlossen wäre.

  4. #64
    Nach näherem Hingucken ist das Rohr doch auf Putz sichtbar wie es von oben kommt.

    Bild aus dem Öltankraum:

    Ansehen ?


    Hier geht eine Abzweigung in einen anderen Kellerraum, wo man sehen kann dass das Rohr dort einfach durchtrennt wurde.

    Ansehen ?


    Wenn ich das richtig überblicke, fliest hier also nix mehr durch. Werde das obige Ventil also demnächst abflexen, damit es aus den Füßen ist.

    _________________________


    Andere Frage: welche Bohrmaschine würdet ihr denn empfehlen?
    Ich hab noch keine und benötige sicherlich demnächst mal Eine. Zählt ja zu den Basiswerkzeugen eines jeden Heimwerkers^^

    Kenn mich da noch gar nicht aus. Zu welchen Arten / Herstellern / Modellen würdet ihr raten? Auf was muss man achten?

  5. #65
    Siehste, habe ich doch gesagt, das Rohr muß unten ankommen. Da es vermutlich aus Kupfer ist, kannste das Rohr oben sogar mit einem Meißel direkt an der Wand wegkloppen, so daß es (das Rohr) nicht mehr ins Zimmer ragt.

    In Sachen Bohrmaschine kommt es darauf an, was Du bohren willst. Soll es auch durch harten Beton gehen, ist ein BohrHAMMER besser. Für den Rest tut es eine Schlagbohrmaschine, 500 bis 600 Watt Leistung sollten reichen. Bosch hat da etliche Modelle, wobei Bosch mit grünem Gehäuse die Heimwerkervariante ist und Bosch in dunkelblauem Gehäuse die robustere "Profi"-Version namens PROFESSIONAL. Mir hat bisher Bosch grün da gereicht, weil ich zusätzlich einen Bohrhammer habe, den ich für harte Klinker oder Beton eh immer nehme. Mein Bohrhammer ist allerdings noch ein echter AEG, also aus der Zeit, als AEG noch AEG und deutsch war, der ist saugut.

  6. #66
    Was das Werkzeug angeht bin ich voll bei Robert. Mit Bosch trifft man sicher eine gute Wahl und ich hab mir als erstes auch einen kabelgebundenen Bohrhammer aus der grünen Reihe zugelegt. Da finde ich die SDS-Aufnahme sehr angenehm. Allerdings hab ich auf die schnelle keinen Mörtelrührer mit SDS gefunden und bei dem Bohrhammer kann man das Futter nicht wechseln. Musste daher immer warten bis ein Bekannter sein Werkzeug mitbringen konnte.

    Daher kam dann noch ein Akku-Schlagbohrschrauber sowie ein Akku-Schlagschrauber von Makita dazu und mit denen bin ich auch mehr als zufrieden. Aus meiner Sicht kann man mit Makita auch nichts falsch machen und für "normales" Bohren etc. würde ich immer wieder die Akku-Variante empfehlen.

  7. #67
    Von Makita hatte ich mir vor zwei Jahren mal einen Akkuschrauber online gekauft, der ging direkt zurück. Da konnte man das Bohrfutter greifen und es in Längsrichtung in der Maschine um mehrere Millimeter hin und her bewegen, es hatte also sehr viel Spiel. Danach entschied ich mich für einen Akkuschrauber aus Deutschland, von der Marke FEIN. Der ist wunderbar, zumal man dort mit einem Handgriff werkzeuglos Bithalter gegen Bohrfutter tauschen kann, den würde ich jederzeit wieder kaufen. Makita kommt mir nicht mehr ins Haus, dieser Chinamist.

  8. #68
    Eigentlich ist Makita japanisch und in vielen Dingen sind uns die JapanerJahrzehnte voraus. Werkzeug gehört nicht speziell dazu aber ich kenne diverse Handwerker, welche die beruflich nutzen und keine schlechten Erfahrungen gemacht haben. Aber so ist es wie mit allem. Macht man gute Erfahrungen, rät man dazu. Hat man schlechte Erfahrungen gemacht, rät man davon ab. Ansehen ?

    Wer wirklich Geld für professionelles Werkzeug ausgeben will wird sich eh Festool kaufen. Aber lohnt sich das als Heimwerker? Nur wenn einem das Geld egal ist. Ansonsten reichen die anderen Herstellen dafür absolut aus

  9. #69
    Ich hatte ehrlich gesagt auch einen japanischen Akkuschrauber erwartet, er war jedoch Made in China. Nicht einmal bürstenlos, ich habe dann 60 Euro draufgelegt und einen wunderbaren FEIN mit bürstenlosem Motor genommen, mit dem ich hochzufrieden bin.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #70
    Hauptsächlich würde es schon einfach nur ums simple Löcher bohren gehen. Das härteste wäre wohl Mauerwerk, in meinem Fall die Hohlblocksteine. Die sind ja net so fest. Da reicht wahrscheinlich wirklich ein grüner Bosch aus.

    Bin dennoch am Überlegen einen Bohrhammer zu nehmen, falls ich nicht doch irgendwann mal was Kleineres stemmen muss. Der Aufpreis ist zwar prozentual nicht ohne, aber insgesamt halten sich die Anschaffungskosten ja doch im Rahmen.

  11. #71
    Dann sollte eine Schlagbohrmaschine mit abschaltbarem Schlag ausreichen, die ist preisgünstiger und leichter.

  12. #72
    Wir haben uns den "Bosch PBH 2100 RE mit SDS-Plus und Vario-Lock 550 W" geholt. Der ist preislich absolut erschwinglich und hat für unsere Zwecke bisher gereicht. Prozentual gesehen 30% teurer als die günstigste Schlagbohrmaschine von Bosch, aber die 20€ taten nicht weh. Ansehen ?

  13. #73
    Geld spielt bei SV keine Rolle, hat er sowieso nicht. ^^

  14. #74
    Da haste nicht ganz Unrecht, lieber Robert. Geld spielt keine Rolle. Steckt alles im Haus und ist bald eh nix mehr wert! Ansehen ? Ansehen ? Ansehen ?

    Nee Spaß beiseite, danke euch für die Tipps! Ich werde wahrscheinlich das empfohlene Modell von Thorjin kaufen. Hat gute Bewertungen, man kann den Schlag abstellen und das Bohrfutter ist tauschbar. Dürfte für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend sein .

  15. #75
    Ansehen ? Zitat von Thorjin Ansehen ?
    Wir haben uns den "Bosch PBH 2100 RE mit SDS-Plus und Vario-Lock 550 W" geholt. Der ist preislich absolut erschwinglich und hat für unsere Zwecke bisher gereicht. Prozentual gesehen 30% teurer als die günstigste Schlagbohrmaschine von Bosch, aber die 20€ taten nicht weh. Ansehen ?

    Welches Bohrer-Set hast du dir dazu geholt? Den 6-teiligen von Bosch für knapp 20€ ? Für mich müsste vermutlich der " Bosch 6tlg. Bohrer-Set SDS-plus-1" passend sein? "Für Mauerwerk, Beton, Naturstein" ?

Ähnliche Themen

  1. Neuling Tipps und Tricks erwünscht :)
    Von Ninya im Forum Begrüssungsforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 05:56
  2. Armdrücken Tipps & Tricks
    Von GorillaRuecken im Forum Sonstige Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 12:47
  3. Anfänger Fragen, Tipps und Tricks?!
    Von Chronik1590 im Forum Bodybuilding allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 04:30
  4. Tipps und Tricks für Anfänger
    Von Theodem im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 06:37
  5. brauche tipps und tricks
    Von dj_feri_lee im Forum Diäten - Diätpläne
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 15:50