Seite 33 von 37 ErsteErste ... 23293031323334353637 LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 495 von 554
  1. #481
    Meinst das schlägt auch wieder durch, obwohl nichts neues nach kommt?
    Wie gesagt, der Rauch berührt das Mauerwerk nicht mal mehr, weil er innen durch das Edelstahlrohr geht.

    •   Alt

      Anzeigen

      Muskelbody.info
      Anzeigen

      |
       

  2. #482
    Die Mantelsteine des Kamins sind mit der Sotte durchdrungen, das sind Salze, Teere und Schwefelsäure. Die verschwinden nicht mehr aus dem Material, nur weil der Kamin nun verrohrt ist. Stelle Dir die Mantelsteine vor wie einen Schwamm, der bis zur Sättigung vollgesogen ist. Der Schwefel und der Teer sorgen für den Gestank, wobei dieser Gestank zunimmt, wenn der Schornstein erwärmt wird, besonders im Sommer wenn da die Sonne auf den Schornsteinkopf ballert. Die Salze sind hygroskopisch und binden Feuchtigkeit, auch aus der Umgebungsluft. Das mineralische Material des Kamins wird durch die Salze und die Schwefelsäure sukzessive zerfressen und so wie Dein Schornstein ausschaut, ist das schon das Endstadium. Dein Schwamm ist proppevoll und kann und wird auch nicht trocknen, da der Siff mit dem er vollgesogen ist, nicht verdunstet.

  3. #483
    hm ok, wenn das so ist und er wieder zusifft, dann ist das eben so.
    Der Geruch ist tatsächlich sehr dezent, man riecht es, aber von Gestank ist es noch weit entfernt, zum Glück.
    Da oben werde ich mir aber keine weitere Mühe geben es zu verschönern, ist ja nur ein Dachboden wo bissl Gerümpel rum liegt.
    Danke für die Auskunft.

  4. #484
    Hättest besser vorher gefragt, das hätte Dir die Mühe erspart. Aber nun isses nicht mehr zu ändern.

  5. #485
    Ich muss demnächst ein Alu-Profil auf Holzlatten befestigen/verschrauben.

    Wie geht man am sinnvollsten vor? Löcher in die Profile vorbohren und dann mit einer Holzschraube, die keinen Senkkopf hat, verschrauben?
    Es wäre gut, wenn der Schraubenkopf nicht zu sehr aufträgt, da in der Leiste dann LEDs verklebt werden. Gibts da spezielle Schrauben

  6. #486
    Wenn es nicht auftragen soll, wäre doch der Senkkopf gerade Mittel der Wahl. Vorbohren und im Durchmesser des Schraubenkopfes ansenken. Fertsch.

  7. #487
    Achso. Ansehen ? D.h. so ungefähr 1mm weniger vorbohren wie der Schraubenkopf breit ist, so damit nur noch ein kleiner Teil davon am Aluminium aufliegt.. ja, das sollte auch gehen. So probiere ich es mal

  8. #488
    Neeeeeeeeeeee!

    Weiß Du nicht was Ansenken ist?

    Ansehen ?

  9. #489
    Ne, den Vorgang kannte ich noch nicht. Ist mir jetzt aber klar, habe ein Video gesehen - interessant!

    Passt aber bei mir glaube nicht, weil das dünne LED-Profil an Holz gedrückt wird und dann will ich mit ner Holzschraube das befestigen. Das Aluminium ist auch sehr dünn.
    Es darf auch ruhig ein bißchen auftragen, aber nicht so übertrieben viel, da ja dann der LED-Streifen im Profil angeklebt wird. Und zum Schluss kommt dann eine Abdeckung drauf.

    Ich dachte jetzt, ich bohre das dünne Alu-Profil vor, und schraube dann durch das Loch in das Holz rein und die Kopfschraube drückt dann das Aluminium ans Holz.

  10. #490
    Okay, wenn das so dünn ist, bringt Ansenken natürlich nix. Miss mal den Durchmesser des Schraubenkopfes und bohre dann 1,5 mm weniger groß das Loch. Die Schrauben mußt Du dann manuell eindrehen und zwar mit viel Gefühl, damit es am Schluß nicht das Aluprofil verbeult.

  11. #491
    Die Tage ist es soweit und ich werde es probieren wie zuletzt von Robert beschrieben.

    Robert, wie hast du es früher gelöst, wenn du ein Bohrloch hast, du steckst den Dübel rein, aber aufgrund nicht ganz so festem Material hat der Dübel etwas Spiel. Was hat man denn früher dann mit reingemacht, damit der Dübel besser sitzt? Ich hab das jetzt wieder beim Löcher bohren für die UK, aber es ist auch eher eine generelle Frage.

  12. #492
    Wenn ein Dübel im frisch gebohrten Loch wackelt, hast Du entweder einen zu großen Bohrer verwendet, beim Bohren mit der Maschine herumgeeiert oder eine Wand aus Gasbetonsteinen (Ytong u.ä.) erwischt.

    Für letztere gibt es spezielle Gasbetondübel. Ansonsten gilt es die genannten Fehler zu vermeiden. Von der Firma TOX gibt es auch solche vierkantigen rotbraunen Dübel, die strammer ins Bohrloch gehen, eben weil sie nicht rund sind.

  13. #493
    Dann schiebe ich es mal auf die schlechten Wandverhältnisse - ich hab nen 8mm-Bohrer für 8mm-Dübel genommen. Zu erst 2cm Putz, der total sandig ist. Danach Hohlblockstein.
    Die UK ist nun montiert und sitzt auch taurusfest. Ich kann halt meistens nur den Dübel locker reinschieben, auf Videos sehe ich häufig wie noch auf dem Hammer nachgeholfen werden muss, der sitzt dann schon von Anfang an bombemfest. Ich denke, wenn dann die Schraube reingeschraubt wurde, führt der Dübel seine Funktionalitäten aus und spreizt sich und verknotet sich (ich verwende die Fischer DuoPower-Dübel). Bin alles in allem also zufrieden, wie es gelaufen ist. Habe jetzt an der zweiten Wand 8 Holzlatten befestigt.

    Morgen kommen dann die Paneele dran und natürlich auch die 2x3m LED-Profile, die ich noch zuschneiden muss und an den Federn der Wandpaneele befestigen möchte. Bin gespannt, ob mein Plan so klappt. Ansehen ?

  14. #494
    Zu deiner ersten Frage bezüglich der Elektro-Installation: Es ist durchaus eine überlegenswerte Option, das Haus neu zu verkabeln, insbesondere wenn die bestehende Verkabelung veraltet ist und nicht den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht. Der Gedanke, die Küche vorerst auszulassen, ist verständlich, da eine Küchenrenovierung oft mit erheblichem Aufwand verbunden ist.
    In Bezug auf die Installation von Leitungen in einer Abzweigdose im Flur: Das ist definitiv eine mögliche Vorgehensweise. Du könntest eine Art Schaltkasten oder Verteilerdose in der Nähe der Küche installieren, von der aus du später die Küche leichter mit Strom versorgen kannst. Es ist wichtig, dies jedoch fachgerecht und nach den örtlichen Vorschriften zu tun, um die Sicherheit zu gewährleisten. Du könntest auch einen Elektriker hinzuziehen, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß ausgeführt wird.
    Außerdem ist es eine gute Idee, zu prüfen, ob die bestehende Küchenverkabelung überhaupt in naher Zukunft erneuert werden muss. Wenn sie in gutem Zustand ist und alle Sicherheitsanforderungen erfüllt, könnte es sein, dass du vorerst nichts daran ändern musst.
    Ich hoffe, das hilft dir bei deinen Überlegungen. Wenn es weitere Fragen oder Gedanken dazu gibt, lass es uns gerne wissen!

    LG

  15. #495
    Danke Schokoweck für deine Antwort, auch wenn das Anliegen schon zwei Jahre zurückliegt. Haben es letztlich so gelöst, dass auch die Küche neue Elektrik erhalten hat.

Ähnliche Themen

  1. Neuling Tipps und Tricks erwünscht :)
    Von Ninya im Forum Begrüssungsforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 06:56
  2. Armdrücken Tipps & Tricks
    Von GorillaRuecken im Forum Sonstige Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 13:47
  3. Anfänger Fragen, Tipps und Tricks?!
    Von Chronik1590 im Forum Bodybuilding allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 05:30
  4. Tipps und Tricks für Anfänger
    Von Theodem im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 07:37
  5. brauche tipps und tricks
    Von dj_feri_lee im Forum Diäten - Diätpläne
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 16:50