Seite 34 von 37 ErsteErste ... 243031323334353637 LetzteLetzte
Ergebnis 496 bis 510 von 554
  1. #496
    Ich hatte nun vor, auf die Paneelwand ein oder zwei Bretter zu befestigen als Ablage. Würde die quasi wie ein Wandregal montieren. Nun ist es so, dass die Halterungen für das Brett auch mitgelieferte Schrauben haben (schwarze Halterungen, schwarze Schrauben).
    Von der Länge der Schrauben her, kann ich ein Paneel und in die UK schrauben. Aber an manchen Stellen treffe ich die UK nicht, muss ich ja eigentlich auch nicht weil die Belastung ist ja nicht so hoch, aber da würde die Schraube dann das Paneel durchbohren und die andere Hälfte der Schraube würde im Hohlraum liegen. Ist das blöd bzw. stellt das ein Problem dar, weil ich sie dann evtl. nicht mehr rauskriegen oder kann ich das ignorieren? Alternativ könnte ich ja Schrauben besorgen, die nur so lang sind, dass sie nicht in den Hohlraum ragen.. Wie würdet ihr es machen?

    •   Alt

      Anzeigen

      Muskelbody.info
      Anzeigen

      |
       

  2. #497
    Ich würde Schrauben nehmen, die nicht in den Hohlraum ragen. Schwarze Schrauben wirst Du im Baumarkt eher nicht finden, sondern nur im Web. Oder Du nimmst normale Schrauben und tupfst nach dem Eindrehen etwas schwarze Farbe auf deren Köpfe.

  3. #498
    Hier mal die Holzpaneelwand, von der ich immer mal wieder erzählt habe. Hat gut funktioniert mit der Unterkonstruktion- die wirkte wirklich sehr stabil nach Anbringen mit den DuoPower-Dübeln und 6mm Spax-Schrauben.

    Ansehen ?
    Ansehen ?


    Massives Zirbenholz aus Tirol.
    Die LED-Streifen sind in ein Aluprofil geklebt, und von dort eine Verbindung zu einem Controller und Netzteil. Per Fernbedienung kann das Licht ein- und ausgeschaltet werden.

  4. #499
    Und da willst Du jetzt Dartpfeile drauf werfen?

  5. #500
    Nein, da wird doch später noch die Taurus befestigt. Ich warte nur noch auf die Liefergenehmigung von Olaf. Ansehen ?

  6. #501
    Ich werde jetzt auch mal langsam die Holzhütte in Angriff nehmen, um sie Winterfest zu machen.
    Was nehme ich da am besten um für die Hütte die seitliche Wand, welche momentan nur aus einer alten Plane besteht, durch eine Holzwand zu ersetzen?
    (Holzstreben sind schon vorhanden, kann die Bretter also einfach anschrauben.)
    Normale Bretter? Wenn ja wie, nebeneinander oder überlappend?
    Oder besser so Holz"dielen" mit Nut, die ineinander gehen?

  7. #502
    Ansehen ? Zitat von SuperVegeta Ansehen ?
    Nein, da wird doch später noch die Taurus befestigt. Ich warte nur noch auf die Liefergenehmigung von Olaf. Ansehen ?
    Da kannste lange warten, seine Olle hofft seit 17 Jahren auf den ersten Beischlaf. Noch ist aber nichts entschieden.

  8. #503
    Ansehen ? Zitat von LordXerxes Ansehen ?
    Oder besser so Holz"dielen" mit Nut, die ineinander gehen?
    Du meinst gespundete Bretter, eine Seite Nut, andere Seite Feder. Ansehen ?

    Wenn die waagerechte Traglattung vorhanden und stabil ist, kannst Du natürlich daran die Bretter direkt anbringen. Entweder nageln, oder schrauben, halten würde beides. Probleme drohen, wenn die verwendeten Bretter aus ziemlich trockenem Holz bestehen und dann nach der Montage Feuchtigkeit aufnehmen, und sei es nur aus der Luft (Nebel) und erst recht bei Schlagregen. Denn dann würden dicht an einander gereihte Bretter zum Aufwerfen neigen - es gäbe einen Buckel weil die Mehrbreite ja irgendwo hin muß.

    Die entscheidende Frage ist daher, muß diese neue Bretterwand denn winddicht werden? Die meisten Stadl werden so gebaut, daß man links und rechts je ein Brett größerer Breite auf der Traglattung befestigt und mittig dazwischen eine breitere Lücke läßt, die man dann mit einem dritten Brett aufliegend übernagelt. So können die Bretter problemlos quellen und schrumpfen, sie haben seitlich Platz und werfen sich nicht auf. Das wäre bei gespundeten Brettern nicht der Fall. Wie sind den die übrigen Wände beschaffen?

  9. #504
    Ja meine ich^^

    Genau das meinte ich auch mit überlappend. Ich kenne es von alten Scheunen genau so. Die Bretter werden mit einer ordentlichen Lücke zueinander verbaut und auf diese Lücke kommt oben noch ein Brett.
    Es muss nicht super windicht sein, das ist für den Schuppen wo die Mopeds und Gartengeräte (z.B. Rasenmäher) oder Autoreifen drin sind.
    Es wäre nur schön wenn nicht jeder Staub/Pollen/Bäumedreck da rein fliegt.
    Momentan gibt es überhaupt keine richtige Wand, außer an der Seite wo diese Hütte zum (gemauerten) Gartenhaus zeigt, da ist quasi das Gartenhaus die Mauer.
    Der Vorbesitzer hatte nur eine Art Plane als Wände angebracht. Er hatte es auch als "Partyraum" zum draußen sitzen verwendet, keine Ahnung wieso.
    Für mich soll es aber eine Art Garage für eben besagtes werden, daher möchte ich bessere Wände und dann auch eine bessere (Schiebe)Tür.

  10. #505
    Dann empfehle ich Dir die überlappende Ausführung aus breiten Brettern. Am besten sogar mit Baumkante, also ohne einheitliches Breitenmaß, so wie mit der Gattersäge aus dem Stamm geschnitten. Das wirkt natürlich und paßt zu Bayern wie die Schwarzwurst vom Helmut.

  11. #506
    ok, das war auch meine erste Intention.
    Welches Holz würdest du empfehlen?
    Und wie sieht es mit Streichen aus? Wann und wie?

  12. #507
    Welches Holz, na es wird auf jeden Fall ein Nadelholz sein, mußt Du schauen was es bei Euch da günstig gibt. Sinnvollerweise isses ein regionales Holz aus einem regionalen Sägewerk, das dürfte dann wohl auf Fichte hinauslaufen. Kiefer wäre haltbarer, aber auch etwas teurer. Lärche ist noch teurer, wenn auch besonders langlebig. Da man es aber ohnehin mit Lasur schützen wird, kommt der Qualität der Lasur fast größere Bedeutung zu, als der Holzart. Gestrichen wird es am besten gleich nach der Montage, damit es im Winterhalbjahr schon geschützt ist. Nimm besser eine hochwertige Markenlasur als irgendein Ramschangebot aus dem Wühltisch von NORMA, ich habe mit ClouSil gute Erfahrungen gemacht.

  13. #508
    Nachdem ich Montag mal die Baumärkte abgeklappert hab und erschreckend feststellen musste, dass sie für das erbärmlichste Holz ein Vermögen haben wollen, womit mich meine Wand auf ca. 1000€ kommen würde, habe ich beschlossen dass die mich mal kreuzweise können.
    Habe jetzt bei ein paar Sägewerken in der Nähe angefragt, gibt welche die Inserieren in kleinanzeigen. Der Preis ist auf jeden Fall wesentlich niedriger und die Qualität am Ende noch besser.
    UND natürlich regional, vegan und laktosefrei!

  14. #509
    Achte auf die linksdrehenden Fettsäuren. Ansehen ?

  15. #510
    Was genau für Bretter sind das? Kannst du mal einen Beispiellink zeigen? Würde mich einfach mal interessieren

Ähnliche Themen

  1. Neuling Tipps und Tricks erwünscht :)
    Von Ninya im Forum Begrüssungsforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 06:56
  2. Armdrücken Tipps & Tricks
    Von GorillaRuecken im Forum Sonstige Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 13:47
  3. Anfänger Fragen, Tipps und Tricks?!
    Von Chronik1590 im Forum Bodybuilding allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 05:30
  4. Tipps und Tricks für Anfänger
    Von Theodem im Forum Trainingstagebücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 07:37
  5. brauche tipps und tricks
    Von dj_feri_lee im Forum Diäten - Diätpläne
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 16:50